Fumarole

die Wärme der Natur

Die Fumarole , die vom Maronti-Strand und dem nahe gelegenen Sant’Angelo aus erreichbar ist, ist einer der charakteristischsten Orte der Insel Ischia. Hier haben die Besucher die Möglichkeit, entweder direkt unter dem Sand zu kochen und dabei die natürliche Hitze zu nutzen, die durch die unterirdische vulkanische Aktivität entsteht. Dieses Phänomen, das im Volksmund “Backen im Sand” genannt wird, ist ein faszinierendes kulinarisches Erlebnis für alle und insbesondere für Besucher, die sich für Gastronomie und Geologie interessieren.

Die Wärme, die durch Dampf und heiße Gase aus dem Erdinneren freigesetzt wird, reicht aus, um Lebensmittel wie Fisch, Hühnchen, Eier, Kartoffeln und mehr zu kochen. Die Lebensmittel werden in Alufolie oder spezielle Beutel eingewickelt und dann in kochendem Sand eingegraben, wo sie durch die Hitze langsam und gleichmäßig gegart werden. Auf diese Weise behalten die Lebensmittel ihren ursprünglichen Geschmack und werden auf natürliche Weise gegart, ohne Zugabe von Öl oder Gewürzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert